In den Ruhestand verabschiedet: Die ehemalige Leiterin des Umweltamtes Birgitt Kretschmar (ganz rechts). Foto: Stadt Darmstadt

Aus der Stadtverwaltung:

Bisherige Umweltamtsleiterin Birgitt Kretzschmar geht in den Ruhestand

Die bisherige Leiterin des Umweltamtes Birgitt Kretzschmar ist von Umweltdezernentin Barbara Akdeniz Ende des vergangenen Monats in den Ruhestand verabschiedet worden.

Die in Darmstadt geborene Kretzschmar absolvierte
1973 ihr Abitur an der Viktoriaschule und studierte Jura in Frankfurt am
Main. Nach ihrer Berufstätigkeit als Rechtsanwältin und in der
Bundesverwaltung im EU-Marktordnungsbereich wechselte sie zum 1.Januar
1988 nach Darmstadt als Abteilungsleiterin in das 1987 neu gegründete
Umweltamt. Dort setzte sie sich in vielen Bereichen für die Darmstädter
Umwelt ein. Insbesondere der Artenschutz war ein wichtiges Thema. Sie
engagierte sich im Amphibienschutz u. a. durch Bau eines Amphibienteichs
im Westwald als Ersatz für die Laichgewässer auf dem Gelände der
Kelly-Barracks. Außerdem initiierte sie das Darmstädter Projekt für
Stadttauben nach dem Augsburger Modell, das gemeinsam mit dem
Darmstädter Tierheim und anderen KooperationspartnerInnen angelaufen
ist.

Für die Themen Wasser, Natur und Baumschutz sowie bei allgemeinen
Fragen des Umweltrechtes oder zum Naturschutz im Garten war sie immer
Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger.

Seit 2002 befasste sich Kretzschmar federführend mit Lärmfragen,
initiierte Tempo 30 nachts in stark lärmbelasteten Straßen in Darmstadt.
Unter der Umweltamtsleitung Kretzschmars wurde 2005 der erste
Aktionsplan in Hessen zur Reduzierung von Lärm für Darmstadt
aufgestellt.
2013 übernahm Frau Kretzschmar außerdem die Fertigstellung des
integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Wissenschaftsstadt Darmstadt
in Zusammenarbeit mit dem IWU.

Im Frühjahr 2017 wurde das Klimagutachten der Wissenschaftsstadt
Darmstadt noch unter ihrer Federführung fertiggestellt sowie ein
Stadtführer „Energieeffizientes Darmstadt“ veröffentlicht.

Stadträtin Barbara Akdeniz dankte Frau Kretschmar und sprach ihr die
große Anerkennung aus: „Umwelt war und ist ein Herzensthema von Frau
Kretzschmar, das sie dank der sehr guten Vernetzung mit den Akteurinnen
und Akteure auf allen Ebenen, mit professionellem Weitblick und großem
Engagement in der Stadtgesellschaft immer wieder präsent gehalten hat.
Die Umsetzung des Luftreinhalteplanes für Darmstadt ist sicher eine der
herausragenden Ergebnisse ihrer Arbeit für eine intakte Umwelt in
Darmstadt.“

Kretzschmar war weiterhin 18 Jahre ehrenamtliche Richterin am
Sozialgericht Darmstadt.

Samstag, 18. November 2017, 06:01 Uhr

Artikel Suche

city-map Darmstadt-Dieburg

- Gesponsert -

Deine Firma jetzt kostenlos eintragen!
city-map Darmstadt Dieburg

Diesen Artikel Kommentieren

botMessage_toctoc_comments_910