Spende

 

Anlässlich des 350-jährigen Unternehmensjubiläums stellt die Familie Merck der Stadt Darmstadt 3,5 Millionen Euro in Form einer Spende zur Verfügung. Das Geld wird dem geplanten Besucherzentrum Mathildenhöhe zugutekommen. „Wir sind eine Darmstädter Familie und der Stadt seit nunmehr 350 Jahren eng verbunden. Dies möchten wir auch durch unsere finanzielle Zuwendung unterstreichen und dazu beitragen, auf der historischen Mathildenhöhe weitere Schritte in die Zukunft zu gehen“, sagte Dr. Frank Stangenberg-Haverkamp, Vorsitzender des Vorstands und des Familienrates der E. Merck KG. „Mit dieser beeindruckenden Geste zeigt die Familie Merck zum wiederholten Mal, dass sie der Stadt und ihren Bürgerinnen und Bürgern etwas zurückgeben möchte und manifestiert im Jubiläumsjahr des Unternehmens Merck ihre hohe Identifikation mit dem Standort Darmstadt.

Für die Unterstützung möchte ich mich, auch vor dem Hintergrund des aktuell laufenden Welterbe-Verfahrens, im Namen der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger recht herzlich bedanken“, sagte Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Das geplante Besucherzentrum Mathildenhöhe soll bis 2021 errichtet werden. Es ist ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Bestrebungen, die Künstlerkolonie in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufzunehmen..

Diesen Artikel Kommentieren

botMessage_toctoc_comments_910
Freitag, 19. Oktober 2018, 09:29 Uhr

Artikel Suche

city-map Darmstadt-Dieburg

- Gesponsert -

Deine Firma jetzt kostenlos eintragen!
city-map Darmstadt Dieburg