Darmstädter Bürgerhaushalt 2.0 „Unser Projekt für die Stadt“ / Magistrat beschließt Empfehlung der Bürgerjury

 

In seiner ersten Sitzung nach den Sommerferien hat der Magistrat am Mittwoch (7.) die Empfehlungen der Bürgerjury zu den eingereichten Förderanträgen von „Unser Projekt für die Stadt“ im Rahmen des Bürgerhaushalts 2.0 beschlossen. Oberbürgermeister Jochen Partsch erklärte: „Wir gratulieren den Antragstellenden und wünschen Ihnen allen viel Erfolg mit der Umsetzung Ihrer Ideen. Auch bei allen, die in dieser Runde nicht bedacht werden konnten, bedanken wir uns für deren Interesse und Engagement für ein positives Zusammenleben in Darmstadt.“Folgende Projekte werden mit bis zu 5 000 Euro durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt gefördert:

  • „Bücherschrank Postsiedlung“, Zusammen in der Postsiedlung e.V.
  • „Geben & Nehmen“, Foodsharing Darmstadt e.V.
  • „Brotbackhäuschen Edelsteinviertel“, Agora e.V.
  • „Belebung Ingelheimer Park“, Zusammen in der Postsiedlung e.V.
  • „Kräuterbeet Wixhausen“, Aktive Senioren Wixhausen
  • „Graffiti“, Goetheschule

In diesem Jahr konnten die Bürgerinnen und Bürger beim Bürgerhaushalt 2.0 nicht nur Ideen für „Unser Vorschlag für die Politik“ einreichen, sondern auch zum ersten Mal Förderanträge für Projektideen im Rahmen von „Unser Projekt für die Stadt“ einreichen. Damit stellt die Wissenschaftsstadt Darmstadt finanzielle Mittel zur Verfügung, durch die Bürgerprojekte in Eigenregie umgesetzt werden können. Über die eingereichten Anträge hat eine eigens zusammengesetzte Bürgerjury beraten. Anfang Juni hat die Jury ihre Vorschläge für förderwürdige Projekte vorgelegt, die nun durch den Magistrat beschlossen wurden. Im nächsten Schritt muss die Stadtverordnetenversammlung dem noch zustimmen. Für Oberbürgermeister Jochen Partsch ist die Zusammenarbeit mit der Bürgerjury ein wichtiger Schritt für die Stärkung der Bürgerbeteiligung in Darmstadt: „Auf Augenhöhe mit Bürgerinnen und Bürgern, mit Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft in der Bürgerjury zusammenzuarbeiten und gemeinsam wichtige Entscheidungen zu treffen ist in diesem Fall sehr gut gelungen.

Der Magistrat hat die Empfehlung der Bürgerjury als ausgewogen und fair empfunden. Diese Zusammenarbeit ist eine vertrauensvolle und konstruktive Partnerschaft, von der die gesamte Stadt profitiert.“ Wer Interesse hat, Projektideen zu unterstützen, kann sich die Projekte auf der Plattform www.da-bei.darmstadt.de ansehen und sich anmelden. Die zweite Runde des Bürgerhaushalts 2.0 beginnt am 15. September 2019..

Diesen Artikel Kommentieren

botMessage_toctoc_comments_910
Mittwoch, 21. August 2019, 20:33 Uhr

Artikel Suche

city-map Darmstadt-Dieburg

- Gesponsert -

Deine Firma jetzt kostenlos eintragen!
city-map Darmstadt Dieburg