"Wenn jemand die Lilie im Herzen trägt, dann seid ihr das""

Anders im letzten Jahr fand das Fest dieses Jahr im Freien statt. Im Innenraum des Stadions waren Bänke und Tische aufgebaut, sodass die Gäste direkt am Spielfeldrand Platz nehmen konnten. Bei ausgelassener Stimmung eröffnete Vize-Präsident Volker Harr mit seiner Rede die Veranstaltung. Harr begrüßte die "Lilienfamilie" und dankte den Anwesenden für ihre Arbeit: "Das Ausüben des Ehrenamts, das ist euer ganz individueller Beitrag zum Wohle unseres Vereins." Der Vize-Präsident wies darauf hin, dass die ehrenamtliche Arbeit in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich sei und man deshalb sehr glücklich darüber sei, so viele ehrenamtliche Helfer in den eignen Reihen zu wissen. "Wir sind extrem froh, dass wir euch haben, denn die ganzen Arbeiten, die tagtäglich anliegen, können wir in der Konstruktion, wie wir hier den Verein führen, gar nicht leisten", erklärte Harr. Man sei dankbar über jeden Einzelnen, der sich ehrenamtlich engagiere. Harr hob dabei nochmal besonders hervor, dass viele der Anwesenden schon seit vielen Jahren ihren Beitrag leisten und lobte ihre Hingabe zum Verein: "Wenn jemand die Lilie wirklich im Herzen trägt, dann seid ihr das".

Harr eröffnete darauffolgend das Buffet, das vom Restaurant "Shiraz" bereitgestellt wurde. Scherzhafte Anmerkung des Vize-Präsidenten: "Das einzige, was mich stört, dass der Reis gelb-weiß ist und nicht blau-weiß."

Nach dem gemeinsamen Speisen führte Stadionsprecher Raphael Stübig durchs Programm und den Ehrenamtlern war nun die Möglichkeit gegeben, Fragen an Teammanager Michael Stegmayer und an Geschäftsführer Michael Weilguny zu stellen. Bevor sich Stegmayer und Weilguny den Fragen zur aktuellen Saison und zum Stadionumbau stellten, nutzen beide ebenfalls die Chance, den Anwesenden zu danken. "Wir leben auch von euch, dass ihr uns weiter unterstützt und dass ihr diese Arbeit weiterhin leistet. Es freut mich, dass so viele der Einladung gefolgt sind", sagte Stegmayer. Auch zur sportlichen Situation äußerte sich der Teammanager: "Wir sind entspannt. Wir wissen, dass wir das besser können, als wir das in den letzten Wochen gemacht haben und arbeiten hart daran, dass es von den Ergebnissen und von der Spielweise in den nächsten Wochen angenehmer läuft."

Im Anschluss an die Fragerunde fand ein "Lilien-Bingo" statt, bei welchem die Ehrenamtlichen signierte Trikots gewinnen konnten. Eine gelungene Aktion, welche bei den Anwesenden für gute Stimmung sorgte. Mit dem letzten verschenkten Trikot endete das offizielle Programm. Viele blieben aber noch eine Weile und suchten dabei die Gespräche mit den anderen Gästen.

Diesen Artikel Kommentieren

botMessage_toctoc_comments_910
Montag, 16. September 2019, 12:58 Uhr

Artikel Suche

city-map Darmstadt-Dieburg

- Gesponsert -

Deine Firma jetzt kostenlos eintragen!
city-map Darmstadt Dieburg